Ryanair Fordert Kunden Zur Direktbuchung Auf Aufgrund Rabattbetrugs Und Überhöhten Preisen Bei OTAs

27 Jul 2021

Ryanair, Europas Fluggesellschaft Nummer 1, hat heute (27. Juli) ihre Kunden aufgefordert, immer direkt über die Ryanair-Website oder die App zu buchen, nachdem es weitere Hinweise auf verbraucherfeindliche Praktiken bestimmter Online-Reisebüros (“OTA”) gegeben hat. Ryanair wurde von Kunden über eine betrügerische “Rabatt”-Masche informiert, bei der Kunden “ermäßigte” Ryanair-Flüge über einen betrügerischen OTA buchen, der in keiner Verbindung zu Ryanair steht. Der betrügerische OTA verwendet die Zahlungsdaten des Kunden, um die Flugbuchung zu sichern, und speichert die Zahlungsdaten des Kunden, um sie zu einem späteren Zeitpunkt zu missbrauchen.  Ryanair warnt ihre Kunden, sich vor diesem Betrug in Acht zu nehmen und nur Ryanair-Flüge über Ryanair.com / Ryanair-App zu buchen.

Kunden, die irrtümlich über einen OTA gebucht haben, können nun auch überprüfen, ob ihnen zu viel berechnet wurde, indem sie den im April eingeführten Ryanair Price Checker nutzen. Dieses Tool wurde bisher von mehr als 50.000 Kunden genutzt und ermöglicht es den Kunden, den Preis, den sie an einen OTA gezahlt haben, mit dem zu vergleichen, den Ryanair für die Buchung erhalten hat. Das Geschäftsmodell der OTAs beruht auf der Anwendung von Aufschlägen auf Flüge und Flugprodukte, was bedeutet, dass Kunden bis zu 40 % mehr für dasselbe Angebot zahlen könnten, als wenn sie direkt auf der Ryanair-Website oder -App buchen.

Ryanair rät ihren Kunden, immer direkt über die Ryanair-Website oder die App zu buchen. OTAs verlangen nicht nur zu viel von den Kunden, sondern können auch verhindern, dass Ryanair wichtige Kontakt- und Zahlungsdaten der Kunden erhält, indem sie Ryanair gefälschte E-Mail-Adressen und virtuelle Kreditkarten zur Verfügung stellen, um Buchungen abzuschließen. Anfang diesen Jahres führte Ryanair das “Verified Seal” ein, um die Kunden noch besser zu schützen. Das Verifizierungssiegel ist eine Garantie für Kunden, dass sie direkt bei Ryanair buchen, und wird als Ryanair-gebrandetes Häkchen angezeigt und ist NUR auf Ryanair.com und in der Ryanair-App sichtbar.

 

Dara Brady, Marketingdirektor bei Ryanair:

“Dieser jüngste OTA-Betrug ist ein weiterer Grund, warum Passagiere immer direkt buchen sollten. Online-Reisebüros verkaufen unsere Flüge, haben dazu aber keine geschäftlichen Vereinbarungen mit uns, und jedes Screen Scraping unserer Website verstößt gegen die Nutzungsbedingungen von www.ryanair.com. Als Reaktion darauf haben wir Anfang des Jahres das Verifizierungs-Siegel auf der Ryanair-Website und -App eingeführt, um Kunden dabei zu helfen, die Fallstricke bei Buchungen über Online-Reisebüros zu vermeiden, die oft überhöhte Preise verlangen und möglicherweise falsche Kundeninformationen bereitstellen, was Ryanair daran hindert, direkt mit seinen Fluggästen zu arbeiten.

Die App wurde in Verbindung mit unserem Price Checker-Tool eingeführt, um die unnötigen Aufschläge aufzudecken, die Online-Reisebüros von ihren Kunden verlangen. Über 50 000 Kunden haben das Tool genutzt, und beim nächsten Mal werden diese Kunden direkt buchen, um überhöhte Preise zu vermeiden.

Ryanair wird weiterhin das Bewusstsein für die Probleme im Zusammenhang mit OTAs schärfen, um die Kunden vor diesen unrechtmäßigen Praktiken zu schützen, und wir rufen die Verbraucher auf, sich vor gefälschten Angeboten für vergünstigte Ryanair-Flüge in Acht zu nehmen und immer direkt auf der Website / App von Ryanair.com zu buchen, um die günstigsten Tarife und einen direkten Kundenservice zu erhalten.”