Ryanair Investiert In Maltesische Air Operator Certificates (Aoc) Durch Den Kauf Von Malta Air

11 Jun 2019

Ryanair Holdings, Europas größte Airline-Gruppe, gab heute (11. Juni) bekannt, dass sie Malta Air, eine maltesische Start-up-Airline, kaufen wird. Ryanair wird die Airline-Flotte von sechs B737-Flugzeugen aus Malta übernehmen und erweitern.

 

Diese Investition in Malta Air wird es Ryanair ermöglichen, die bereits beträchtliche Präsenz in Malta (3 Mio. Kunden pro Jahr) auszubauen und von Malta aus Zugang zu Märkten außerhalb der EU (Nordafrika) zu erhalten. Die endgültige Umsetzung ist für Ende Juni geplant, danach wird Ryanair Holdings:

 

  • Sechs in Malta stationierte Flugzeuge (im Wert von über 600 Millionen Dollar) in das maltesische Register aufnehmen.
  • 200 Besatzungsmitglieder mit Sitz in Malta auf lokale Verträge umstellen und lokale maltesische Steuern zahlen.
  • Die Flotte in Malta auf zehn Flugzeuge innerhalb von drei Jahren erweitern und über 350 Arbeitsplätze schaffen.
  • Die in Malta ansässige Flotte in Malta Air-Farben (siehe Anhang) für den Sommer 2020 branden.
  • Ryanair Flugzeuge aus Frankreich, Italien und Deutschland auf das maltesische AOC verlagern, was es den Besatzungen ermöglichen wird, ihre Einkommenssteuern vor Ort in Frankreich, Italien und Deutschland anstatt in Irland zu zahlen, wo sie derzeit nach dem irischen AOC von Ryanair zur Zahlung von Einkommenssteuern verpflichtet sind.

 

Michael O’Leary, CEO von Ryanair, sagte heute in Malta:

 

„Ryanair freut sich, Malta Air in der Ryanair-Gruppe willkommen zu heißen, zu der auch Buzz (Polen), Lauda (Österreich) und Ryanair (Irland) gehören.

 

Malta Air wird mit Stolz den maltesischen Namen und die maltesische Flagge tragen und zu über 60 Zielen in Europa und Nordafrika fliegen, während wir versuchen, unsere maltesische Flotte, unsere Routen, unseren Verkehr und unsere Arbeitsplätze in den nächsten drei Jahren auszubauen.

 

Die fortgesetzte Partnerschaft von Ryanair mit der maltesischen Tourismusbehörde wird dazu beitragen, die Vision von Premierminister Muscat und Minister Mizzi voranzutreiben, das ganze Jahr über Verbindungen zu allen Ecken Europas aufzubauen, was den Ausbau von Tourismus, Wirtschaft und Arbeitsplätzen in Malta unterstützen wird.

 

Ryanair schätzt die Expertise der maltesischen Zivilluftfahrtdirektion (CAD) bei der Lizenzierung von Malta Air für den Betrieb der B737-Flugzeuge, und wir freuen uns auf eine enge Zusammenarbeit mit den maltesischen Behörden in den kommenden Jahren, da wir hoffen, über 50 weitere Flugzeuge in das maltesische Register aufnehmen zu können.”

 

Der maltesische Minister für Tourismus Konrad Mizzi sagte:

 

“Die Beziehung zwischen Ryanair und Malta hat sich zu einer erfolgreichen Zusammenarbeit entwickelt. Wir begrüßen das Engagement von Ryanair, eine vollwertige Fluggesellschaft mit Sitz in Malta zu betreiben und zu erweitern, die einen wesentlichen Beitrag zur Entwicklung des Landes leisten wird.”