Ryanair Führt Die Elektrische Abfertigung An 11 Grossen Europäischen Flughäfen Ein

27 Oct 2021

Emissionsfreie Abfertigung Möglich – Weitere Reduzierung Der Co2-Emissionen

Ryanair, Europas Fluggesellschaft Nr. 1, hat heute (27. Oktober) an 11 großen europäischen Flughäfen – Alicante, Barcelona, Madrid, Malaga, Mallorca, Sevilla, Santiago, Valencia, Amsterdam Schipol, Göteborg-Landvetter und Oslo – eine elektrische Abfertigung eingeführt, die emissionsfreie Abläufe ermöglicht. Diese neuesten, branchenführenden Entwicklungen stellen eine bedeutende Investition in nachhaltige Betriebsabläufe dar, verstärken das Engagement von Ryanair zur Verringerung ihres ökologischen Fußabdrucks und ebnen den Weg zum Erreichen von Netto-Null-Emissionen bis 2050.

Azul Handling, Ryanairs Abfertigungsdienstleister in Spanien und Portugal, wird nun das erste klimaneutrale Abfertigungsunternehmen in Spanien sein – dank einer Investition von 7,3 Mio. Euro in e-Quipment, welches es der Fluggesellschaft ermöglicht, an diesen 8 großen spanischen Standorten emissionsfreie Abfertigungen anzubieten. Dies führt zu Emissionseinsparungen von 1.000 Tonnen CO2 pro Jahr.

Auch an den Flughäfen Amsterdam Schipol, Göteborg-Landvetter und Oslo wird Ryanair im Rahmen einer Partnerschaft mit Menzies Aviation ihre Abfertigung vollständig auf Elektrobetrieb umstellen. Die Umstellung wurde durch die Bereitstellung der für die elektrische Ausrüstung erforderlichen Infrastruktur durch die Flughäfen ermöglicht.

Ryanair ist sich bewusst, dass die Luftfahrt eine führende Rolle bei der Bewältigung des Klimawandels spielt, und legt verstärkt Wert darauf, die Auswirkungen ihrer Geschäftstätigkeit auf die Umwelt zu mindern. Die jüngste 22-Milliarden-Dollar-Investition der Fluggesellschaft in neue Flugzeuge wird dazu beitragen, den Treibstoffverbrauch pro Sitzplatz um ca. 16 % zu senken, die Lärmbelastung um 40 % zu reduzieren und 4 % mehr Passagiere pro Flug zu befördern. Ryanair konzentriert sich auf Partnerschaften mit Branchenführern wie Azul und Menzies Aviation, die die Nachhaltigkeitsziele des Unternehmens teilen und Ryanair bei der Umsetzung des Pariser Abkommens unterstützen.

Hier finden Sie einen Eindruck zur Umsetzung in Sevilla: e-Turnaround Seville (vimeo.com)

Thomas Fowler, Director of Sustainability bei Ryanair:

“Wir freuen uns, diese branchenweit führende grüne Initiative ankündigen zu können, die das Engagement von Ryanair für die Reduzierung ihrer Emissionen unterstreicht. Die Einführung der elektrischen Abfertigung an 11 unserer europäischen Flughäfen ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg von Ryanair zu Netto-Null-Emissionen bis 2050.

Der Abfertigungsprozess umfasst eine Reihe von Vorgängen und elektrischen Geräten – darunter ein elektrischer Gepäckschlepper, ein elektrischer Gepäckbandlader, Passagiertreppen, elektrische Bodenstromversorgung und ein elektrischer Push-Back-Schlepper, der das Flugzeug beim Verlassen der Flugzeugparkposition unterstützt. Der ganze Prozess wird nun an diesen 11 Standorten emissionsfrei durchgeführt.

Ryanair hat sich verpflichtet, bis zum Jahr 2050 keine Kohlenstoffemissionen mehr zu verursachen und die CO2-Emissionen pro Passagier und Kilometer bis 2030 um 10 % zu senken. Aus diesem Grund haben wir 22 Milliarden Dollar in neue Flugzeuge investiert, mit denen wir unseren Treibstoffverbrauch pro Sitzplatz um ca. 16 % senken können.

Wir können nun an jedem dieser 11 Standorte emissionsfreie Abfertigungen anbieten, während früher bei einer Standardabfertigung bis zu 52 kg CO2 ausgestoßen wurden. Unsere Partnerschaften mit Branchenführern wie Azul und Menzies Aviation sind für uns von entscheidender Bedeutung, wenn wir unser Ziel erreichen wollen, bis 2050 klimaneutral zu sein.”