Ryanair Feiert Über 250.000 Buchungen Für Das Erasmus-Studentennetzwerk

18 Jan 2019

Berlin, 18. Januar 2019. Ryanair, Europas Airline Nr. 1, feierte heute auf der jüngsten Veranstaltung zur Mobilität von Studierenden in Berlin über 250.000 Buchungen von Mitgliedern des Erasmus Student Network auf der exklusiven Plattform der Airline.

Diese Partnerschaft, die im Rahmen des Programms “Always Getting Better” von Ryanair durchgeführt wird, bietet Mitgliedern des Erasmus Student Network (ESN) eine spezielle Buchungsplattform, auf der sie 15% Rabatt auf Flüge auf der Website Ryanair.com erhalten. Ebenfalls inklusive ist eine kostenlose Check-in-Bag für jeden gebuchten Flug, wodurch ESN-Mitglieder durchschnittlich 33 € pro Flug sparen können.

Über 250.000 ESN-Mitglieder haben sich angemeldet und sparen so mehr als 7,5 Millionen Euro an Reisekosten. Das zweite Jahr der exklusiven Partnerschaft ist nun auf der Website Ryanair.com online, und Studenten von über 500 Universitäten in fast 50 Ländern können diese exklusiven Reiseermäßigungen von Ryanair nutzen.

In Berlin sagte Ryanairs Director of Public Affairs Diarmuid Ó Conghaile:

“Ryanair und ESN haben in den letzten drei Jahrzehnten mehr als alle anderen Organisationen getan, um die europäische Mobilität von Studierenden zu fördern. Wir freuen uns, 250.000 Buchungen über unsere Plattform Erasmus Student Network abgeschlossen zu haben, welche Universitätsstudenten in ganz Europa eine Reihe von exklusiven Flugangeboten, Freitaschen und maßgeschneiderten Rabatten bietet, die ihrem Budget entsprechen. Diese 250.000 Studenten haben bisher über 7,5 Millionen Euro bei Ryanair gespart, und wir hoffen, dass noch viele weitere ESN-Studenten von diesen fantastischen Rabatten in den kommenden Monaten und Jahren profitieren werden.

Jeder Erasmus-Student mit einer gültigen ESN-Karte kann sich über den Registrierungsservice “MyRyanair” anmelden und noch mehr sparen, wenn er mit Europas größter Fluggesellschaft mit dem breitesten Streckennetz und den günstigsten Tarifen reist”.

MdEP Sven Schulze sagte:

“Mobilität und die Bewegung von Menschen ist definitiv ein Thema, das uns alle betrifft. Jeder von uns reist in Europa die ganze Zeit ohne Probleme hin und her. Die Entfernungen sind relativ geworden, seit die Züge schneller und die Flüge billiger wurden. Wir sollten immer daran denken, dass dies das Ergebnis einer erfolgreichen Zusammenarbeit innerhalb der EU und ein großes europäisches Privileg ist.”

Natalie Simon, stellvertretende nationale Vertreterin von ESN Deutschland:

“Es gibt unendlich viele Möglichkeiten, die die Zusammenarbeit zwischen dem Erasmus Student Network und Ryanair bietet. Denn auf Reisen von Nord nach Süd, Ost nach West geht es darum, Menschen zusammenzubringen.Wir sind fest davon überzeugt, dass wir etwas bewirken und die Art und Weise, wie wir zusammenleben, verändern können. Eine offene Gesellschaft zu schaffen, neugierig darauf, neue Dinge, Orte und Kulturen zu sehen, ist das, was wir anstreben.”