Our News

Our News

2 mins read
Ryanair Fordert Die Eu Auf, Überflüge Zu Schützen, Um Zu Verhindern, Dass Die Französische Atc Union Tausende Von Flügen Streicht

Ryanair Fordert Die Eu Auf, Überflüge Zu Schützen, Um Zu Verhindern, Dass Die Französische Atc Union Tausende Von Flügen Streicht

Französischer Atc-Streik Veranlasst Ryanair Zur Streichung Von 420 Flügen (80.000 Passagiere) Am Freitag, 16. September

Ryanair hat heute, Donnerstag (15. September), die EU aufgefordert, unverzüglich Maßnahmen zum Schutz der Überflüge über dem französischen Luftraum am morgigen Freitag (16. September) zu ergreifen, während die französische Flugsicherung in einen ganztägigen Streik tritt.

Ryanair bedauert, dass sie gezwungen ist, 420 Flüge (beeinträchtigt 80.000 Passagiere) zu streichen, die am Freitag (16. September) hauptsächlich Frankreich überfliegen, und zwar aufgrund dieses ungerechtfertigten Streiks der französischen Flugsicherung, der nichts anderes bewirkt, als die Wochenendreisepläne tausender europäischer Einwohner/Besucher zu stören. Es ist unerklärlich, dass Flüge, die Frankreich überfliegen, durch Streiks der französischen Flugsicherung gestört werden, während französische Inlandsflüge durch Gesetze über Mindestdienstleistungen geschützt sind. Die Europäische Union muss eingreifen und Überflüge schützen, damit Passagiere, die zwischen Spanien, Italien, Irland, Deutschland usw. unterwegs sind, nicht beeinträchtigt werden, nur weil sie über Frankreich fliegen, während die französischen Flugsicherungsgewerkschaften streiken.

Ryanair schlägt drei einfache Maßnahmen vor, die die Auswirkungen der Streiks der französischen Flugsicherung auf die europäischen Einwohner/Besucher abmildern würden:

  1. Verpflichtung der französischen Flugsicherungsgewerkschaften zu verbindlichen Schlichtungsverfahren anstelle von Streiks
  1. Schutz der französischen Überflüge (im Rahmen der Gesetze über Mindestdienstleistungen)
  1. Erlauben Sie den anderen europäischen Flugsicherungen, die Überflüge über Frankreich zu verwalten, während die französischen Flugsicherungsgewerkschaften streiken

Alle 80.000 betroffenen Ryanair-Kunden wurden über ihre Optionen informiert. Ryanair entschuldigt sich aufrichtig bei ihren Kunden für die unnötigen Beeinträchtigungen, die ihnen durch den Streik der französischen Flugsicherung entstehen werden.

Neal McMahon, Director of Operations bei Ryanair:

“Es ist unerklärlich, dass die Reisepläne tausender europäischer Einwohner/Besucher morgen (Freitag, 16. September) durch einen weiteren Streik der französischen Flugsicherung auf unfaire Weise gestört werden. Ryanair fordert erneut ein sofortiges Handeln der EU, um zu verhindern, dass diese Streiks der Flugsicherung die Reisepläne tausender europäischer Einwohner/Besucher stören.Es ist unentschuldbar, dass Passagiere, die nicht einmal nach/von Frankreich fliegen, beeinträchtigt werden, weil sie den französischen Luftraum überfliegen, obwohl die französischen Gesetze französische Inlandsflüge schützen. Es ist an der Zeit, dass die EU eingreift und Überflüge schützt, damit die europäischen Fluggäste nicht wiederholt von einer winzigen französischen Flugsicherungsgewerkschaft erpresst werden.”

Related News

  • RYANAIR LAUNCHES PRAGUE – PAPHOS & KOSICE ROUTES

    Ryanair, Europe’s No.1 airline, today (1st August) celebrated the first flight from Prague to Paphos, while on Monday (3rd August) it will launch a twice weekly service to Kosice, both as part of its extended Summer 2020 schedule.

    To celebrate its new routes, Ryanair has launched a seat sale with fares from 729 Kc for travel to Kosice and from 759 Kc to Paphos, both until the end of October, which must be booked by Wednesday (5th August), only on the Ryanair.com website.

  • RYANAIR LAUNCHES PRAGUE – PAPHOS & KOSICE ROUTES

    Ryanair, Europe’s No.1 airline, today (1st August) celebrated the first flight from Prague to Paphos, while on Monday (3rd August) it will launch a twice weekly service to Kosice, both as part of its extended Summer 2020 schedule.

    To celebrate its new routes, Ryanair has launched a seat sale with fares from 729 Kc for travel to Kosice and from 759 Kc to Paphos, both until the end of October, which must be booked by Wednesday (5th August), only on the Ryanair.com website.