Ryanair Verkleinert Die Basis Am Flughafen Frankfurt-Hahn Von Fünf Auf Vier Flugzeuge

22 Feb 2018

40 STRECKEN IM SOMMER 2018

 

4 STRECKEN WERDEN NACH FRANKFURT AM MAIN VERLEGT – STRECKE VON UND NACH PLOVDIV WIRD EINGESTELLT

 

Dublin/Frankfurt, 22. Februar 2018. Ryanair, Europas Airline Nr. 1, gibt bekannt, dass die Anzahl der Flugzeuge am Flughafen Frankfurt-Hahn ab dem 25. März 2018 von fünf auf vier reduziert wird. Im Sommer 2018 werden insgesamt 40 Strecken von/nach Frankfurt-Hahn bedient.

 

Vier von dieser Flugplanänderung betroffene Strecken (Porto, Venedig Treviso, Valencia und Zadar) werden nach Frankfurt am Main verlegt und eine fünfte Strecke nach Plovdiv wird ab dem 23. März 2018 eingestellt. Alle betroffenen Kunden werden per E-Mail und SMS benachrichtigt und über ihre Möglichkeiten informiert – eine vollständige Rückerstattung oder eine kostenlose Umbuchung auf einen anderen Flug. Ryanair entschuldigt sich für die Unannehmlichkeiten, die Kunden durch diese Flugplanänderungen entstehen.

 

David O‘Brien, Chief Commercial Officer von Ryanair, sagte dazu:

„Die Entscheidung von Ryanair, die Zahl der am Flughafen Frankfurt-Hahn stationierten Flugzeuge von fünf auf vier zu reduzieren, ist auf die schwache wirtschaftliche Leistung zurückzuführen, da die Nachfrage nach Ryanair-Flugzeugen an anderen Flughäfen in ganz Europa zur gleichen Zeit steigt. Die vier verbleibenden Flugzeuge von Ryanair werden im Sommer 2018 insgesamt 40 Strecken bedienen, darunter Sonnenscheinstrecken von Frankfurt-Hahn nach Spanien, Italien, Griechenland, Portugal und Marokko. Ryanair fordert die deutsche Regierung erneut auf, die Fluggastabgabe abzuschaffen, da sie eine pauschale, regressive Steuer ist, die kleinere Flughäfen wie Frankfurt-Hahn und Billigflugstrecken zugunsten größerer, primärer Flughäfen oder benachbarter Länder wie Luxemburg, wo es keine Passagiersteuer gibt, benachteiligt.“